Therapie nach Dr. Pagano

Schuppenflechte

In der Schulmedizin wird die Schuppenflechte (Psoriasis) heutzutage als Autoimmunerkrankung bezeichnet und gilt als unheilbar.

Dr. Pagano aus den USA bewies aber im Laufe der letzten 40 Jahren in seiner Praxis in Bosten das Gegenteil. Nicht der Körper greift sich selbst an, sondern er schützt sich vielmehr in dem er körpereigene Gifte an lebenswichtigen Organen vorbei an die Hautoberfläche transportiert.

Aber wieso ist das nötig?

Und warum gibt es überhaupt Gifte im Körper und wo kommen sie her?

Die Antwort liegt im Darm.

Durch jahrzehntelange Ernährungsfehler, Einnahmen von Antibiotika oder angeborene Darmschwäche in Verbindung mit Stress kann der Dünndarm durchlässig werden. Gifte treten durch die Darmwand in den Blutkreislauf und sammeln sich in der Außenhaut, die diese als großes Stoffwechselorgan ausscheidet. Die Haut kann dabei erkranken, was sich bei manchen Patienten in Form von Schuppenflechte, Neurodermitis oder anderen Hautkrankheiten manifestiert.

Der Ansatz meiner, von Dr. Pagano geprägten Beratung setzt bei der Ursache für die Schuppenflechte an, dem erkrankten Darm.

Zusammen mit meinen Patienten erarbeiten wir ein leicht umsetzbares, individuelles Programm zum Entgiften und Gesunden des Darms. Dies geschieht in der Regel mit:

  • einer Entgiftungskur um alte Gifte auszuleiten,
  • einer leicht einzuhaltenden gut schmeckenden Diät um der Produktion von neuen Giften vorzubeugen und
  • einer allgemein Darm stärkenden Therapie.

Die Linderung von Psoriasis ist möglich und braucht keine Reise an das Tote Meer, Cortison Salben oder sogar Immunsuppressiva .